Hühnerstall Bauanleitung zum Selber bauen

Alle Infos zum Selber bauen eines Hühnerstalls inkl. Bauanleitung

Bis vor einigen Jahren galten Landwirte und Selbstversorger als rückständig, uncool und aus der Mode gekommen. Das Leben wurde immer urbaner, künstlicher, ohne Rücksicht auf die Natur zu nehmen. Zum Glück hat sich dieser Umstand innerhalb der letzten Jahre deutlich geändert. Nicht nur das Leben auf dem Land ist wieder „in“, sondern auch andere damit verbundene Faktoren wie etwa das Gärtnern oder auch die Tierhaltung.

Apropos Tierhaltung: Stellen Sie sich vor, Sie stehen morgens auf und freuen sich auf ein üppiges, gemeinsames Frühstück mit Ihrem Partner oder den Kindern. Sie haben Brötchen besorgt, Marmelade, Honig und Wurst stehen auch schon auf dem Tisch. Was fehlt jetzt noch? Richtig - das berühmte Frühstücksei! Dazu gehen Sie lediglich um die Ecke in den eigenen Garten, öffnen den Hühnerstall und nehmen die frisch gelegten Eier heraus. Wir können Ihnen versprechen: Kein Ei aus dem Supermarkt wird Ihnen dieses Geschmackserlebnis bieten wie ein frisches Hühnerei aus eigener Haltung.

Jeder, der etwas Platz im Garten hat, kann eigene Hühner halten. Voraussetzung hierfür ist der bereits genannte Hühnerstall, also die Behausung für Ihre Hühner. Damit Sie den Tieren eine möglichst optimale Lebensqualität bieten können, empfiehlt es sich, beim Kauf oder Bau eines Hühnerstalls einiges zu beachten. Trotzdem es kein Hexenwerk, einen guten, soliden und modernen Hühnerstall selbst zu bauen. Wie das geht, erfahren Sie auf dieser Seite.

Warum der Eigenbau eines Hühnerstalls lohnt

Die Hühner im Garten mit eigenem Hühnerstall sind etwas Tolles. Nun stellt sich allerdings die Frage, wie man am besten zu einem guten Hühnerstall kommt. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Wege, an einen Hühnerstall zu kommen: der Eigenbau, der Kauf eines fertigen Modells im Handel oder der individuelle Bau durch einen Experten, zum Beispiel einen Schreiner. Naturgemäß ist die letztgenannte Möglichkeit auch die teuerste. Sowohl das Material als auch die Arbeitsleistung kosten beim Schreiner viel Geld, daher werden nur die wenigsten Interessenten diesen Weg gehen.

Die meisten kaufen ihren Hühnerstall als fertiges Modell oder als Bausatz im Handel, zum Beispiel in einem Gartencenter oder einem der großen Baumärkte. Der Vorteil hierbei: Die Modelle sind deutlich günstiger als beim Schreiner. Allerdings müssen Sie hier damit vorlieb nehmen, ein Modell von der Stange zu erhalten, dass sich in der Regel kaum auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse zuschneiden lässt.

Beide Wege - sowohl der Auftragsbau vom Schreiner als auch der Kauf eines fertigen Hühnerstalls bzw. eines Bausatzes im Handel - haben also ihre individuellen Nachteile. Bleibt als dritte Möglichkeit noch der Eigenbau übrig, und zwar nicht aus vorgefertigten Bauteilen, sondern ganz individuell nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen. Damit kompensieren sind die Nachteile der fertigen Modelle bzw. des teuren Auftragsbaus beim Schreiner und können Ihren Hühnerstall von Anfang an so erstellen, wie Sie persönlich es möchten.

Moment, werden Sie nun vielleicht einwenden, ich bin kein geübter Handwerker und kann so etwas nicht selbst bauen. Wir halten dagegen: Mit der richtigen Anleitung - einem echten Leitfaden, der Sie sicher durch den gesamten Prozess führt - können Sie Ihren Traum-Hühnerstall ganz leicht selbst bauen! Probieren Sie es doch einfach aus, wir haben die passende Anleitung für Sie. Und wenn es nicht klappt oder Sie mit unserer Anleitung nicht zurecht kommen, nehmen Sie einfach die Geld-zurück-Garantie in Anspruch. Sicherer und einfacher geht es wirklich nicht!

Was muss ein guter Hühnerstall können?

Ein guter und praktikabler Hühnerstall übernimmt gleich mehrere Funktionen. Er dient Ihren Hühnern als Zuhause, bietet ihnen Schutz vor Wind, Wetter und Fressfeinden und ist zudem die richtige Stätte zum Ausbrüten das Nachwuchses. Um diese Funktionen zu erfüllen, sollten Sie beim Bau oder Kauf eines Hühnerstalls einiges beachten. Hier die wichtigsten Hinweise:

Wie groß muss ein Hühnerstall sein?


Eine grundsätzliche Frage, die Sie sich vor dem Kauf oder Bau eines Hühnerstalls stellen sollten, ist die nach der passenden Größe. Zunächst wird der Platz in Ihrem Garten bzw. Ihrem Zuhause unter Umständen die maximale Größe deutlich einschränken. Doch es kommt nicht nur auf den vorhandenen Platz an, sondern auch auf die Anzahl und sogar die Rasse der Hühner, welche Sie halten möchten. Einige Rassen benötigen weniger Platz, andere brauchen mehr Bewegungsfreiheit und haben somit einen größeren Platzbedarf. Wenn im Garten nur wenig Platz vorhanden ist, sollten Sie keineswegs nur die Größe des Hühnerstalls einschränken, sondern lieber eine kleinere Anzahl an Hühnern halten, die dann jeweils ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Es gibt also keine generelle Formel, nach der sich der benötigte Platz berechnen lässt. Dennoch gibt es Überschlagsformeln für die Berechnung der Stallfläche von Hühnern. Für die üblichen Rassen, die in Mitteleuropa gezüchtet werden, veranschlagte man eine Fläche von 1 m² für etwa 4-5 Tiere. Bei Zwerghühnern dagegen können durchaus 8-10 Tiere pro Quadratmeter untergebracht werden, bei großen Rassen sind es dagegen nur ein bis zwei Tiere pro m². Generell gilt: Gestehen Sie Ihren Tieren lieber etwas mehr Platz zu als unbedingt nötig. Schließlich möchten Sie Ihre Hühner doch so glücklich wie möglich sehen, oder etwa nicht?

Woran Sie einen qualitativ hochwertigen Hühnerstall erkennen?


Wer sich für einen Hühnerstall im eigenen Garten interessiert, der möchte daran möglichst lange Freude haben. Es lohnt sich daher, beim Kauf oder Bau etwas mehr Geld auszugeben und dafür eine ansprechende Qualität und Verarbeitung zu erhalten. Doch nicht immer ist der Preis das ausschlaggebende Element. Wir haben daher einige wichtige Faktoren zusammengestellt, anhand derer Sie einen qualitativ hochwertigen Hühnerstall erkennen können.

Die Materialdicke

Im Handel gibt es fertige Hühnerställe oder auch Bausätze zu kaufen, und das teilweise schon für deutlich unter 100.- Euro. Das Problem dabei: Die Hersteller verwenden für solche Modelle in der Regel qualitativ minderwertiges Holz und sparen zudem an der Materialdicke. Dadurch ergibt sich wiederum ein Problem in der kalten Jahreszeit, denn dünnes Holz isoliert zu wenig. Sie müssen bei einem solchen Modell also aufwändig nachisolieren. Wesentlich besser ist es, gleich einen Hühnerstall mit ausreichender Wanddicke zu erwerben. Mindestens 2-3 cm stark sollten Wände, Böden und Decken unbedingt sein, um die nötige Stabilität und einen optimalen Isolierungseffekt zu gewährleisten.

Die Ausstattung

Sowohl günstige fertige Hühnerstall-Modelle als auch Bausätze bringen in der Regel nur wenig Ausstattungsumfang mit. Jedes zusätzliche Feature kostet den Hersteller Geld, und viele Anbieter protzen lieber mit großen Ausmaßen, sparen dafür aber an der Einrichtung und an den Details. Doch Hühner benötigen eine gewisse Ausstattung, um artgerecht gehalten werden zu können. So sollte der Hühnerstall über mehrere Zwischenböden verfügen, so dass die Hühner nicht ständig in ihren eigenen Hinterlassenschaften stehen müssen. Mehrere Ebenen sind außerdem wichtig, um Konkurrenz- und Revierkämpfe zu verhindern oder zumindest zu verringern. Achten Sie daher nicht nur auf die Größe des anvisierten Hühnerstalls, sondern auch auf die Ausstattung.

Die Verarbeitungsqualität

Qualität erkennt man nicht nur anhand der Materialdicke und dem Ausstattungsumfang. Auch auf die Verarbeitung kommt es an. Hier sollten Sie insbesondere darauf achten, dass alle Teile gut entgratet sind, da es sonst zu schwerwiegenden Verletzungen kommen kann. Zudem sollten Scharniere und andere Verbindung stabil gearbeitet sein, so dass eine gute Dauerhaltbarkeit gewährleistet ist. Was nützt ihnen der großzügigste und bestausgestattete Hühnerstall, wenn Türen, Fenster etc. schon nach kurzer Zeit nicht mehr richtig schließen?

Die Funktionalität

Bei einem hochwertigen Hühnerstall achtet der Hersteller auf eine gute Funktionalität. Das bedeutet: Alle Funktionen sind wohl durchdacht und folgen den natürlichen Anforderungen der Tiere. So bietet ein solcher Hühnerstall beispielsweise glatte Oberflächen, die hygienisch sind und sich leicht reinigen lassen. Zudem ist er so konstruiert, dass sich wichtige Teile leicht demontieren lassen, so dass auch damit die Reinigung des Stalls vereinfacht wird.

Was ist eine artgerechte Hühnerhaltung?


In jedem europäischen Land gibt es Vorschriften bzgl. des Tierschutzes. Die Grundaussage im Tenor lautet: Tiere müssen artgerecht gehalten werden. Doch was ist eine artgerechte Haltung überhaupt? Eine anerkannte Definition ist:

Die artgerechte Tierhaltung bezeichnet eine Form der Tierhaltung, welche sich an den natürlichen Lebensbedingungen der Tiere orientiert. Sie nimmt Rücksicht auf die angeborenen Verhaltensweisen der Tiere und hebt deren artspezifischen Bedürfnisse hervor.

Übertragen auf den Hühnerstall bedeutet das:

Neben ausreichend Platz für die Tiere muss der Hühnerstall einige weitere Voraussetzungen erfüllen, damit eine artgerechte Tierhaltung möglich ist. Diese sind:

Nässeschutz

Wenn es in der Behausung der Hühner zu nass wird, können die Tiere sich Krankheiten einfangen, die bis zum Verenden führen können. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass der Hühnerstall über feste Wände und ein stabiles Dach verfügt, so dass auch längere Regengüsse den Hühnern nichts anhaben können. Dächer aus Holz können zu diesem Zweck beispielsweise mit Dachpappe abgedichtet werden. Für die Wände gibt es spezielle Abdichtungsfarbe, die ebenfalls nässeundurchlässig ist.

Winddichte

Ebenso wie Feuchtigkeit kann auch Wind den Hühnern arg zusetzen. Es ist daher wichtig, dass der Hühnerstall möglichst winddicht ist. Auch hierzu dienen Dachpappen und spezielle Anstriche. Ein windgeschützter Ort tut dann das Übrige (mehr dazu später).

Isolierung

Hühnerrassen, die in Mitteleuropa domestiziert sind, können durch tiefe Temperaturen im Winter Schaden nehmen. Dadurch werden die Tiere nicht nur krank, auch die Legeleistung sinkt merklich ab. Die Lösung: Isolieren Sie den Hühnerstall, z. B. mit speziellen Styroporplatten oder anderen Dämmelementen. Wer es besonders komfortabel haben möchte, baut einen Hühnerstall mit eigener Klimatisierung. Die entsprechenden Geräte gibt es im Handel zu kaufen.

Licht

Wie alle Lebewesen benötigen auch Hühner genügend Licht, um dauerhaft gedeihen zu können. Der Hühnerstall sollte daher über ausreichend große Fenster verfügen. Für die kalte Jahreszeit kann darüber hinaus eine Beleuchtung installiert werden, die sich automatisch ein- und ausschaltet.

Schutz vor Feinden

Viele Hühnerställe sind mit einem Außengehege gekoppelt, damit die Tiere ihrem Drang zum Scharren, Picken etc. nachgehen können. Doch Vorsicht: Gerade hier müssen Hühner aktiv gegen Feinde wie Hunde, Katzen oder Wildtiere geschützt werden. Eine Umzäunung ist also unbedingt anzuraten, am besten nach allen Seiten - auch noch oben.

Sauberkeit

Für die Gesundheit der Hühner ist die Sauberkeit im Hühnerstall sehr wichtig. Jeder, der einen eigenen Hühnerstall haben möchte, sollte sich daher darüber im Klaren sein, dass eine regelmäßige Reinigung unbedingt notwendig ist. Hühner haben ein starkes Reinheitsbedürfnis und fühlen sich am wohlsten, wenn keine Kotreste u. ä. im Stahl vorhanden sind und die Einstreu möglichst frisch ist. Vorsicht: Reinigen Sie den Hühnerstall nie mit scharfen chemischen Reinigern. Diese können sowohl das Material zerstören als auch den Tieren gesundheitliche Schäden zufügen.

Wo sollte der Hühnerstall am besten aufgestellt werden?


Bevor Sie sich für eine bestimmte Größe und Bauform eines Hühnerstalls entscheiden, stellt sich die Frage nach dem idealen Aufstellort. Die meisten Hühnerställe besitzen einen integrierten Auslauf. Daher muss genügend Aufstellfläche vorhanden sein. Ideal ist ein ruhiger, leicht schattiger Ort im Garten. Zumindest einzelne Ecken im Auslauf sollten den Tieren immer Schatten bieten, das ist insbesondere im Hochsommer sehr wichtig. Achten Sie darauf, keinen Platz zu wählen, der ständig Wind abbekommt oder sogar im Zugluftstrom liegt. Hierdurch werden die Tiere schnell krank.

Bedenken Sie auch, dass der Hühnerstall trotz aller Hygiene einen etwas unangenehmen Geruch verbreiten kann und die Hühner durchaus laut werden können. Er sollte daher nicht direkt neben der Terrasse oder einem Balkon aufgestellt werden, und auch der Platz direkt unter dem Schlafzimmerfenster ist definitiv der falsche Ort.

Welche Modelle eines Hühnerstall gibt es?


Es gibt zahlreiche verschiedene Modelle eines Hühnerstalls zu kaufen - sowohl fertig als auch in Form eines Bausatzes. Und auch, wer seinen Hühnerstall selbst bauen möchte, sollte sich zunächst Gedanken über das passende Modell machen. Welches am besten geeignet ist, hängt nicht nur von Platzbedarf bzw. dem Platzangebot im Garten ab, sondern auch von diversen weiteren Faktoren. Die wichtigsten Hühnerstall-Modelle sind:

Der geschlossene Hühnerstall


Dieses Modell gleicht einem Baum- oder Spielhaus, es ist normalerweise nach allen Seiten geschlossen, hat aber Fenster und kann entsprechend geöffnet werden. Geschlossene Hühnerställe sind in der Regel nicht mit einem eigenen Auslauf versehen. Sie müssen also zusätzlich einen Auslauf bauen oder fertig kaufen. Vorteile der geschlossenen Modelle:

  • Besonders preisgünstig
  • Guter Schutz vor Wind und Wetter
  • Gute Brutmöglichkeiten für Hühner
  • Idealer Schutz vor Feinden
  • Geringer Platzbedarf, fast in jedem Garten aufstellbar

Der offene Hühnerstall


Ein offener Hühnerstall besteht nur teilweise aus Holzwänden, verfügt aber zusätzlich über ein großzügiges Drahtgehege als äußerliche Begrenzung. Die Vorteile dieser Bauweise liegen auf der Hand:

  • Auslauf gleich mit enthalten
  • Optimale Bewegungsfreiheit für die Tiere
  • Viel Licht und Luft
  • Fütterung, Reinigung etc. sehr einfach
  • Für eine besonders artgerechte Haltung der Hühner

Offene Modelle sind häufig etwas aufwendiger gearbeitet und daher teurer. Wer den Mehrpreis bezahlen kann, investiert hier sehr gut. Dank der großzügigen Platzverhältnisse können Sie mit wenigen Tieren starten und die Haltung dann ganz nach Wunsch vergrößern.


Hühnerstall selbst bauen - mit der richtigen Anleitung kein Problem!

Fertige Hühnerstall-Modelle oder auch Bausätze aus vorgefertigten Teilen, die es im Handel zu kaufen gibt, können niemals die optimale Lösung darstellen. Sie bieten oft nicht die gewünschten Detaillösungen und lassen sich nur eingeschränkt an die Verhältnisse vor Ort anpassen. Doch es gibt eine bessere Lösung: Warum bauen Sie Ihren Hühnerstall nicht einfach selbst? Sie können damit etwas ganz Besonderes in Ihrem Garten schaffen, ein Haus für die Tiere, das Ihre Freunde, Verwandten, Bekannten und Nachbarn ungläubig bestaunen werden. Zudem können Sie den Hühnerstall perfekt an die Gegebenheiten im Garten anpassen, ihn z. B. in eine vorhandene Ecke optimal einpassen. Und das Ganze macht auch noch einen Riesenspaß! Sie sehen, wie die Behausung unter Ihren Händen quasi live entsteht und immer weitere Fortschritte macht. Gerade für Menschen, die sonst nur im Büro sitzen, ist das ein tolles Erlebnis!

Übrigens: Um einen Hühnerstall selbst zu bauen, müssen Sie noch nicht einmal eingeübter Handwerker sein. Sofern Sie die richtige Anleitung zur Hand haben, wird der Bau Ihres Traum-Hühnerstalls zum Kinderspiel. Und das Beste: Sie können Ihre gesamte Kreativität mit in das Projekt einfließen lassen. Eine solche Anleitung können Sie hier erwerben - mehr dazu gleich.


Hühnerstall selber bauen - mit der richtigen Bauanleitung kein Problem!

Fertige Hühnerstall-Modelle oder auch Bausätze aus vorgefertigten Teilen, die es im Handel zu kaufen gibt, können niemals die optimale Lösung darstellen. Sie bieten oft nicht die gewünschten Detaillösungen und lassen sich nur eingeschränkt an die Verhältnisse vor Ort anpassen. Doch es gibt eine bessere Lösung: Warum bauen Sie Ihren Hühnerstall nicht einfach selbst? Sie können damit etwas ganz Besonderes in Ihrem Garten schaffen, ein Haus für die Tiere, das Ihre Freunde, Verwandten, Bekannten und Nachbarn ungläubig bestaunen werden. Zudem können Sie den Hühnerstall perfekt an die Gegebenheiten im Garten anpassen, ihn z. B. in eine vorhandene Ecke optimal einpassen. Und das Ganze macht auch noch einen Riesenspaß! Sie sehen, wie die Behausung unter Ihren Händen quasi live entsteht und immer weitere Fortschritte macht. Gerade für Menschen, die sonst nur im Büro sitzen, ist das ein tolles Erlebnis!

Übrigens: Um einen Hühnerstall selbst zu bauen, müssen Sie noch nicht einmal eingeübter Handwerker sein. Sofern Sie die richtige Anleitung zur Hand haben, wird der Bau Ihres Traum-Hühnerstalls zum Kinderspiel. Und das Beste: Sie können Ihre gesamte Kreativität mit in das Projekt einfließen lassen. Eine solche Anleitung können Sie hier erwerben - mehr dazu gleich.

Was Sie brauchen, um einen Hühnerstall selbst zu bauen

Neben einer professionellen und detailliert bebilderten Anleitung benötigen Sie lediglich ein paar der üblichen Werkzeuge, um einen Hühnerstall selbst zu bauen. Dazu gehören der obligatorische Hammer, einige Schraubendreher, evtl. Schraubenschüssel, Zangen usw. Soll der Hühnerstall auch noch lackiert bzw. imprägniert werden, muss natürlich auch dazu das notwendige Material beschafft werden. Selbstverständlich sind auch Sonderwünsche beim Eigenbau nach Anleitung kein Problem, etwa eine Erweiterung des Außengeheges, eine farbige Dacheindeckung oder Ähnliches.

Wie gesagt: Es sind keine großen handwerklichen Kenntnisse erforderlich, um einen Hühnerstall selbst zu bauen. Natürlich sollen Sie schon einmal einen Nagel in die Wand geschlagen und vielleicht ein Brett zersägt haben, und auch mit dem Zollstock und mit einer Bohrmaschine sollten Sie umgehen können. Das war es dann aber auch schon. In der Anleitung sind sämtliche Maßangaben, Zuschnitte, Bohrungen usw. im Detail aufgeführt, so dass Sie lediglich noch den einzelnen Arbeitsschritten folgen müssen.

Warum Sie keine kostenlose Bauanleitung nutzen sollten

Mit etwas Suchen findet sich im Internet recht schnell eine kostenlose Anleitung für den Bau eines Hühnerstalls. Warum also für ein solches Hilfsmittel auch noch Geld ausgeben?

Ganz einfach: Es besteht ein riesiger Unterscheid zwischen den im Netz verfügbaren kostenlosen Anleitungen und der kostenpflichtigen, professionellen Ausführung.

Schauen Sie sich doch einfach mal so einen kostenlosen Bauplan an: Wenn er überhaupt Bilder enthält, dann meist solche, die kaum zu entziffern sind und keine echte Hilfe beim Bau geben. Gleiches gilt für die Maße, falls überhaupt solche enthalten sind. Oft stimmen sie gar nicht, da keiner den Aufbau getestet hat, bevor die Anleitung ins Netz gestellt wurde.

Warum ist eine kostenpflichtige Anleitung besser?

Ganz anders die professionelle, kostenpflichtige Anleitung. Für einen geringen Einmalbetrag erhalten Sie hier einen detaillierten Bauplan mit allen Schritten, die für den Aufbau eines perfekten Hühnerstalls notwendig sind. Angefangen von der Wahl des passenden Modells, über die Materialbeschaffung, den Zuschnitt bis hin zum Finish wird Ihnen der gesamte Bau in allen Details aufgezeigt - kinderleicht nachvollziehbar. Dazu kommt ein kostenloser und kompetenter Support. Wenn Sie einmal einen Arbeitsschritt oder eine Zeichnung nicht verstehen, erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit Hilfe und können dann sofort weitermachen. Bei kostenlosen Anleitungen gibt es das nicht. Geben Sie sich also nicht mit weniger zufrieden als einer Bauanleitung, die von echten Profis erstellt wurde!


Unsere Empfehlung zum Hühnerstall selber bauen 

Ein toller Videokurs von David, der dir Schritt für Schritt erklärt, wie du einen perfekten Hühnerstall baust. Klare Empfehlung unsererseits für diese Bauanleitung.

Fazit: Ein schöner Hühnerstall bereichert Ihr Leben - mit der richtigen Anleitung ist er schnell und einfach gebaut. Bevor es jedoch daran gehen kann, ist einiges zu beachten. Schließlich möchten Sie, dass sich die Tiere in Ihrem Garten wohlfühlen und dort ein schönes, langes Leben haben. Wählen Sie das für Ihren Garten perfekte Modell aus, passen Sie das Design und die Maße und, so dass sich der Stall optimal in die vorhandenen Gegebenheiten einpasst. Gestalten Sie Ihren Hühnerstall ganz so, wie Sie es möchten, entweder zum Haus passend oder auch in attraktiven Kontrast dazu stehend. Mit dem richtigen Hühnerstall erhalten Sie ein artgerechtes, tierfreundliches Zuhause.

Erwerben Sie jetzt die perfekte Anleitung für den Bau Ihres persönlichen Hühnerstalls. Schritt-für-Schritt übersichtlich beschrieben, mit aussagekräftigen Bildern ergänzt und vor allem auch für Hobby-Heimwerker geeignet. Natürlich sind auch alle Maße, die Materiallisten und vieles mehr in der Anleitung enthalten. Und das Ergebnis der Mühe können Sie dann jeden Tag genießen: Ihr eigener, ganz privater kleiner Zoo im Garten, und - das ist das Beste - jeden Morgen ein frisches, köstlich schmeckendes Frühstücksei auf dem Tisch!